Archive for März, 2008

Stitchie LIVE in Deutschland

Stitchie Tour Flyer

 

Gospel Raggae vom OBERSTEN Regal ! LIVE in Deutschland.

Der aus Kingston/Jamaica stammende Gospel Raggae Artist Stitchie ist in Europa unterwegs um uns mit ein paar freshen Konzerten zu blessen.

 

No Comments »

Sintax.The.Terrific – Curb Appeal

Sintax

Sintax.The.Terrific

Curb Appeal

2006 ILLECT Recordings

Als Musikfan gibt es unzählige Alben, die man im Laufe eines Jahres hört. In manche hört man nur kurz rein, andere hört man wieder und wieder. Es gibt Produktion, die einen kalt lassen, es gibt Alben, die gut sind und es gibt andere, die einem mit jedem Abspielen besser gefallen. „Curb Appeal“ von Sintax the Terrific gehört in letztere Kategorie. Ich habe das Album kurz angehört und dann aus Zeitgründen wieder weg gelegt. Zur Vorbereitung auf diese Review habe ich es diese Woche hervor gekramt und mit jedem Hören ein Stück mehr schätzen gelernt.
Dem ein oder anderen dürfte Sintax the Terrific bereits durch seine Crew Deepspace 5 (Gotee Records) ein Begriff sein. Nachdem er bereits 2003 sein Solodebüt „Simple Moves“ über Illect Recordings herausgebracht hatte, wurde es 2006 Zeit für den Nachfolger. Zweite Alben schaffen es häufig nicht die Erwartungen zu erfüllen, da man den Moment der Aufmerksamkeit nutzen will und so in kürzester Zeit ein halbfertiges Album auf den Markt schmeißt. Nicht so bei „Curb Appeal“! Mit insgesamt 18 Tracks, über 60 Minuten Spielzeit und Features mit Sivion, The Scribbling Idiots und Freddie Bruno hat Sintax ein ordentliches Paket geschnürt.
Vom ersten bis zum letzten Song wird der Zuhörer mit ehrlichen Lines und soliden Rhymes konfrontiert. „Curb Appeal“ ist kein Album, das man mal eben nebenbei hören kann. Es ist deep, rough, persönlich und fordert Aufmerksamkeit beim Mitnicken. Trotzdem gelingt es Sintax die Brücke zwischen Denkanstoß und Abrocken zu schlagen. Auf „Curb Appeal“ findet man neben fetten Beats wie bei „Showstopper“ und „Make Believe“ genauso entspannte Tunes „Soul Weep“ und „No More“. Inhaltlich grenzt sich der MC aus South Carolina deutlich von vielen Kollegen seiner Zunft durch intelligente Lines ab („Find fulfillment in your family, not your Lexus“, One More). Er spricht offen von seinen Schwächen und den Herausforderungen des Lebens während er gleichzeitig seinen Zuhörern Hoffung machen will.

No Comments »

SoulFood#86 – 26.März 2008

soulfood_logo

1. | Natalie Wilson & The S.O.P. Chorale
– People
Gospo Centric * www.GospoCentric.com

2. | Braille – Blessed Man
Hiphop IS Music www.myspace.com/braillebrizzy

3. | Celah – Silver
Hip Hopposite * www.myspace.com/celah

4. | Jahaziel – Making of Me
Preacha Boy Music * www.myspace.com/jahazielmusic

5. | Praise Life Beyond feat. Zondaflex – Beyond
EMI Gospel * www.PraiseLife.com

6. | Karen Clark Sheard feat. Missy Elliott – Go Ahead
Elektra * www.myspace.com/officiallykarenclarksheard

7. | 21:03 – Spiritual Bizness
PAJAM – Zomba Gospel * www.myspace.com/twentyone03

8. | Leon Timbo – Where Did David Go
Shabach * www.myspace.com/leontimbo

9. | Chan – Battleground (Remix)
Chanmusic * www.myspace.com/chanmelodies

10. | Nathan Prime – Knowing You (RNGroove Mix)
Heart Music

11. | Brent Jones and TP Mobb – Get Up
Tyscot Records * www.myspace.com/brentjonesandtpmobb

12. | Antwaun Stanley – Reason
Bajada Records * www.antwaunstanley.com

13. | Joann Rosario – There is a City
Verity – Zomba * www.JoannRosario.com

14. | Tommy Sims – 100
Universal Records * www.myspace.com/tommylsims

Gospel Old School Classic
Tramaine Hawkins – In The Morning Time
A&M Records 1985

No Comments »

JUS BOOGIE – Jesus The Album

JusBoogie Cover

JUS BOOGIE

JESUS – The Album

2008 New Man Entertainment

Jus Boogie ist der lebende Beweis, dass durch Glaube und Entschlossenheit ein andernfalls verkorkstes Leben gerettet werden kann. Jus Boogie wuchs auf in Harlem/New York City und erlebte in seiner Nachbarschaft alles, was klischeehaft zum Ghetto dazu gehört. So auch Hip Hop. In der High School feierte er seine ersten Erfolge beim Freestylen und ist dem Rap seit dieser Zeit treu geblieben.
2005 kam sein erstes Album mit dem Titel „Day ina life“ heraus. Drei Jahre später ist nun die Zeit für Jus Boogies zweite Veröffentlichung gekommen. „Jesus – The Album“, ist über das Independent Label „New Man Entertainment“ erschienen, das er mitgegründet hat.
Auf den insgesamt 16 Tracks zeigt sich Jus Boogie als selbstbewusster Christ mit Zeilen wie „I represent the Lord. Yes, I have no fear“ und „Do you really wanna come and get a spiritual fist? If you walk in the natural, you don’t want this!“. „Jesus -The Album“ geht nach vorne, textlich wie musikalisch. Tracks wie die Singleauskopplung „Halleluyah“ („God is in the building! Jump and touch the ceiling!“) laden zum Abrocken ein. Es scheint als habe sich jemand bei der Produktion intensiv am Synthesizer ausgetobt: vom Elektro-Brett bis zur poppigen Anteilen hat „Jesus – The Album“ alles im Angebot. Als Features sind XSNA (Blood washed mang!!!“, „Struggle“), David Fowler („Yesss I am the man“), J. Poole of Panhile („Joy“) und sogar The JB State University Marching Band („Halftime“) vertreten. Langeweile kommt nicht auf. Die Gäste legen sich ins Zeug und dem Zuhörer werden vielfältige Styles geboten.
Alles in Allem ist „Jesus – The Album“ ein ordentliches zweites Werk, das mit straighten Texten und fetten Beats zum Bouncen und Nachdenken einlädt.

No Comments »

SoulFood#85 – 12.März 2008

soulfood_logo1. | J.R. – Not A Slave
Crossmovement Records www.myspace.com/jrinstereo

2. | Tekiva – Valuable
Wez‘ er ‚Nate Prductions www.myspace.com/Tekiva

3. | Ryan Carty – Gratitude
Jouney 2 Purpose * www.ryancarty.com

4. | Tryumf – P.R.O.V.E.R.B.S 31 Woman
Tryumfant Records * www.dwaynetryumf.com

5. | Shai Linne – Throne Of Grace
Lamp Mode * www.myspace.com/shailinne

6. | A.O.N. – Destiny
Yuinon Records * www.TheYuinon.com

7. | Sivion – Caterpillar Dream
Hiphop IS Music * www.myspace.com/sivion

8. | Trin-I-Tee 5:7 – God’s Triangle
Spirit Rising – Zomba Gospel * www.trin-i-tee57.com

9. | T-Bone feat. Tracy Lane – Hard Streets
Flicker Records * www.myspace.com/boneybone

10. | Deitrick Haddon – Clap Your Hands
Zomba Gospel * www.myspace.com/heydeitrick

11. | Myron Butler & Levi – Stronger
EMI Gospel * www.myspace.com/myronbutlerandlevi

12. | Smokie Norful – Put Your Hands Together
EMI Gospel * www.smokienorful.com

13. | Priscilla Jones – Joy
Dandelion Music * www.priscillajones.com

14. | Fred Hammond – Not Just What You Say
Verity Records * www.fhammondfamilyent.com

Gospel Old School Classic
Andrae Crouch – Hollywood Scene
Warner Brothers 1981

No Comments »